Eignungsuntersuchungen

Tauglichkeitsuntersuchungen – Einstellungsuntersuchungen

Im Gegensatz zur arbeitsmedizinischen Vorsorge dienen Eignungsuntersuchungen bzw. Tauglichkeitsuntersuchungen, Einstellungsuntersuchungen oder Untersuchungen nach sonstigen Rechtsvorschriften, arbeitsrechtlichen beziehungsweise dienstrechtlichen Fragestellungen dem Schutz Dritter. Der Arbeitgeber erhält das Ergebnis von Eignungsuntersuchungen, bei der arbeitsmedizinischen Vorsorge erhält er nur eine Teilnahmebescheinigung. Wegen der unterschiedlichen rechtlichen Ausgangslagen und der verschiedenen Rechtsfolgen von arbeitsmedizinischer Vorsorge und Eignungsuntersuchungen sind beiden Anlässe zu trennen.

Für einige berufliche Tätigkeiten ist es sinnvoll, die medizinische Eignung des Beschäftigten vor Aufnahme der Ausbildung bzw. Tätigkeit zu überprüfen. Beispielsweise sollte ein Elektriker die Farben rot und grün sicher unterscheiden können.

Untersuchungen nach anderen Rechtsgrundsätzen

Sonstige Untersuchungen ergeben sich unter anderem aus sonstigen Rechtsgrundsätzen: Jugendarbeitsschutzgesetz, Mutterschutzgesetz, Arbeitszeitgesetz

Sprechzeiten und Besuche in Ihrem Betrieb:

Montag bis Freitag nach Vereinbarung


Kontakt:

Anton-Zeeh-Str. 10
55252 Mainz-Kastel
Telefon 06134 2911600

info@begamed.de

Ich freue mich über Ihre Anfrage

4 + 4 = ?